Beiträge

 

Wir bedauern, dass das Feriencamp des Sportbundes Lausitzer Seenland (SBLS) – Hoyerswerda e.V. abgesagt wurde. Unsere Leichtathleten des Sportclub Hoyerswerda e.V. standen mit ihrem Trainerteam bereit, um diese Ferienfreizeit des SBLS mitzugestalten und waren ein fester Programmpunkt im Rahmen der Maßnahme.

Wer die Sportart Leichtathletik trotzdem ausprobieren möchte, ist ganz herzlich im neuen Schuljahr jeweils mittwochs, um 16:15 Uhr zu unseren Trainingszeiten (https://leichtathletik.sportclub-hoyerswerda.de/training/) für den Nachwuchs in das Sportforum eingeladen.

Bei allen weiteren Fragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden:

info@sportclub-hoyerswerda.de

 

Wir freuen uns auf euch!

Eine Ehrung der besonderen Art fand gestern, am 13. Juli 2022, im Sportforum Hoyerswerda statt. Viele kleine Leichtathleten hatten sich versammelt, um das letzte Training des Schuljahres zu absolvieren. Doch zuvor wurden die Seniorensportler der Abteilung Leichtathletik mit ihren Erfolgen in den Jahren 2021/22 in den Fokus gerückt.

Der Bürgermeister der Stadt Hoyerswerda Mirko Pink und der KSB Bautzen, vertreten durch Lars Bauer, ehrten Horst Witschaß, Karl-Heinz Beilig, Lutz Illing und Alexander Sommer (leider durch Krankheit verhindert) mit den Ehrenmedaillen für herausragende internationale (Gold) und nationale (Silber) Leistungen.

Erfolge:

Horst Witschaß (M80, Jg. 1939!!)

LM 2021: Regis Breitingen

Gold Hammer 20,84m

Gold Speerwurf 23,27m

EM 2022: Braga / Portugal

Bronze Diskuswurf 19,80m

Bronze Gewichtwurf 9,35m

LM 2022 Großolbersdorf

Wurf-Fünfkampf (Kugel, Diskus, Hammer, Speer, Gewichtwurf)

Gold mit 2549 Punkten

Lutz Illing (M50)

LM 2021: Regis Breitingen

Silber Hammerwurf

Bronze Diskuswurf

DM 2021: Baunatal

Bronze Hammerwurf 48,44m (PBL)

DM 2022: Erfurt

Bronze Hammerwurf 43,94m

LM 2022: Großolbersdorf

Wurf-Fünfkampf: Silber mit 2816 Punkten, aktuell Deutschlands Bester im Gewichtwurf

Karl-Heinz Beilig (M70) Neuzugang beim SC seit 1.1.2022

DM 2022 Erfurt

Silber Hammerwurf 39,93m

Silber Diskuswurf 38,91m

LM 2022 Großolbersdorf

Wurf-Fünfkampf: Gold mit 3502 Punkten, aktuell drittbester in Deutschland

Gleichzeitig hier die Erfolge von

Alexander Sommer vom 1. SV Leichtathletik

Hallen-EM 2022 Portugal

Bronze Diskus 39,86m

DM 2022 Erfurt

Bronze Diskus

Das Sportforum unserer Stadt war am letzten Samstag einmal mehr Austragungsort des alljährlichen Werfertages des SC Hoyerswerda.

Schon im letzten Jahr versprachen viele der Athleten, 2022 wieder dabei zu, denn die gut vorbereiteten Wurfanlagen, die reibungslose Abwicklung der Wettkämpfe und insbesondere das „Wohlfühlklima“ während der gesamten Veranstaltung kommen den Athleten sehr entgegen.

 

Dies aber funktioniert nur, wenn viele Hand in Hand zusammenarbeiten: der Sportbund „Lausitzer Seenland“, der wiederum zuverlässig und korrekt die Anlagen vorbereitet hat; die Kampfrichter des Vereins, die sich -gut ausgebildet- aus Athleten, Trainern, Eltern, Ehemaligen und Mitgliedern aller Abteilungsteams zusammensetzen; unsere Freunde von der SG Turbine Lauta und dem Kreiskampfrichterteam, die Eltern, die uns bei der Betreuung der Kinder unterstützen, Kuchen backen, Fotos machen…., die Wasserwacht, die seit Jahren als Ersthelfer Gewehr bei Fuß steht, und nicht zuletzt die gesamte Abteilungsleitung, die von der Ausschreibung bis zum Protokoll die Fäden zieht… gelebtes Ehrenamt eben!

 

Und so konnte Gesamtleiter Michael Malz bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein 65 Sportler aus 15 Vereinen und 3 Bundesländern im Sportforum begrüßen, die sich in den Disziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf messen wollten. Die 7-13jährigen ermittelten noch dazu ihre Sieger im Ballwurf.

Für die 14-19jährigen hatte diese Veranstaltung gleichzeitig den Rang einer Kreismeisterschaft, die uns der Fachverband Leichtathletik des Kreises Bautzen wiederum übertragen hatte.

Jüngste Starterin war die 7jährige Hanna Gawron vom gastgebenden SC, ältester Teilnehmer war der unverwüstliche Manfred Kern (Jg. 1935) von der SG Weißig 1862, der sowohl Speer als auch Diskus noch über die 22m-Marke schleuderte und damit zu Deutschlands besten Seniorensportlern gehört!

Das können auch seine Frau Maria (Jg. 1938) und Lore Haußig (W75, USV TU Dresden) von sich behaupten, die das jüngere Werfervolk mit ihren Leistungen einmal mehr in Erstaunen versetzten.

 

Natürlich waren auch unsere Top-Senioren Horst Witschaß, Karl-Heinz Beilig und Lutz Illing am Start.

Insgesamt wurden im Sportforum 63 neue persönliche Bestleistungen aufgestellt werden; der böige Seitenwind verhinderte besonders beim Speer- und Ballwurf noch bessere Ergebnisse.

Fünf Athleten gelang es gar, sich in allen Disziplinen zu verbessern:

Aeneas Riedel (M14, TSV Senftenberg), Charlie Tröster (M12, 1.SV Leichtathletik Hoy.), Nela Broszinski (W13) und Fabian Dewitz (M16, beide Turbine Lauta) sowie Devin Müßigbrodt (M13, Sportclub Hoy.)

Devin ist E-Kader des Landes Sachsen und schaffte das Kunststück, sich mit allen seinen Ergebnissen (10,22m Kugel/28,84m Diskus/28,05m Speer) ad hoc für die Landesmeisterschaften im Juni zu qualifizieren! Glückwunsch, Devin!

 

Und weil es so gut geklappt hat, steht schon der Termin unseres nächsten Werfertages fest:

Samstag, der 13. Mai 2023

4 Starter – 4 Medaillen

Die 3000-Seelen-Gemeinde Großolbersdorf im Erzgebirgskreis hat sich in den letzten Jahren einen guten Namen unter den leichtathletischen Werfern gemacht. Mit viel Engagement und Herzblut richtet der dortige SV 1870 auf seinen Anlagen immer wieder erfolgreich gut frequentierte Wurfwettbewerbe aus. Besonders interessant sind die Mehrkämpfe, die neben Kugelstoß, Diskus-, Speer- und Gewichtwurf auch die Disziplin Hammerwurf beinhalten, die anderenorts mangels Wettkampfanlagen erst gar nicht stattfinden können. Folgerichtig vergab der Sächsische Leichtathletikverband die diesjährige Landesmeisterschaft im Wurfmehrkampf an die umtriebigen Olbersdorfer.

Ein Senioren – Quartett des SC Hoyerswerda war sehr erfolgreich dabei.

Auch wenn den Athleten Temperaturen um den Gefrierpunkt und sogar Schnee auf den Anlagen anfangs arge Probleme bereiteten, zogen alle den Werferfünfkampf mit Erfolg durch.

Neuzugang Tom Hettwer (M55) – wen wundert’s: ebenfalls ein einstiger Schüler von Horst Witschaß – startete mit 2138 Punkten und einer Bronzemedaille in die Saison. Mit 10,55m markierte er in seinem überhaupt ersten Wettkampf im Seniorenbereich eine ordentliche Bestleistung im Gewichtwurf (11,34kg!!).

Lutz Illing (M50) haderte – wie alle anderen – sehr mit den nassen und glatten Ringen, fuhr aber mit 2816 Punkten die Silbermedaille ein. Die Mehrkampfleistung und die 15,11m im Gewichtwurf (11,34kg) machen Hoffnung auf neue Höhenflüge im Verlauf der Saison.

Erwartungsgemäß Landesmeister wurde mit fast 700 Punkten Vorsprung Karl-Heinz Beilig (M70).

Sowohl die 39,99m mit dem Diskus als auch die 14,11m im Gewichtwurf (7,26kg) rücken schon in die Nähe seiner Bestleistungen, genauso wie die gesamte Fünfkampfleistung, mit der er aktuell die deutsche Bestenliste anführt.

Den „Punkt auf das I“ setzte einmal mehr Horst Witschaß (M80), der trotz der miesen Bedingungen mit 2549 Punkten einen soliden Mehrkampf ablieferte und – diesmal leider ohne Konkurrenz – das zweite Gold für Hoyerswerda sicherte.

 

Auch Hoyerswerda bereichert in diesem Jahr wieder den leichtathletischen Wettkampfkalender: Der Sportclub richtet am 21. Mai die diesjährige Kreismeisterschaft der Jugend im Speer- und Diskuswurf sowie gleichzeitig einen Werfertag für alle Altersklassen im Sportforum aus.

Wie alle Sportler haben auch die Leichtathleten in diesem Jahr mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen. Praktisch fiel die Saison regelrecht aus und erst in den letzten Wochen konnten wieder vereinzelt Wettkämpfe besucht werden, die unter strengen Hygieneregeln durchgeführt wurden.

So entschloss sich auch der SC Hoyerswerda, seinen im Mai gecancelten Werfertag mit  Kreismeisterschaft in den Wurfdisziplinen am 10. Oktober anzubieten und damit insbesondere den jüngeren Werfern eine Chance auf eine gute Saisonleistung oder gar einen Kreismeistertitel zu bieten.

Während die Mitglieder der Abteilung in bewährter Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund die Wurfanlagen sowie deren Umfeld in Schuss brachten, hatte der Vorstand alle Hände voll zu tun, den Wettkampf selbst und die notwendigen zusätzlichen Maßnahmen zur Durchsetzung des Hygienekonzepts vorzubereiten.

Selbst Petrus hatte ein Einsehen: Genau im Zeitfenster des Wettkampfes blieb es trocken!

Knapp 50 Sportler aus 7 Vereinen hatten für 74 Starts in den Disziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf gemeldet. Und auch, wenn sich der Veranstalter mehr Teilnehmer gewünscht hätte – 53 persönliche Bestleistungen sprechen für sich! Ein großer Teil davon ging auf das Konto von Athleten aus brandenburgischen Vereinen, die das nordsächsische Hoyerswerda schon viele Jahre als gute Werferadresse nutzen. So glänzte der 15jährige Louis Jäkel (VfL Spremberg) mit 14,61m im Kugelstoß und einer neuen Bestleistung von 44,24m im Speerwurf. Die beste Leistung des Tages geht ebenfalls auf Louis’ Konto mit national hervorragenden 55,06m im Diskuswurf!

Hervorhebenswert auch die neuen Bestleistungen von Fabian Dewitz (AK 14, SG Turbine Lauta) im Kugelstoß mit 11,16m, von Norman Berg (AK 13, ASC Grün-Weiß Finsterwalde) mit 11,69m im Kugelstoß und 40,69m im Speerwurf und von Paula Nitsche (AK 14, SV Chemie Guben 1990), die im Speerwurf erstmals über die 30m-Marke (30,83m) warf. Auch die SC-Starter setzten sich überwiegend gut in Szene. So freute sich z.B. Lilly-Marlen Pöggel (AK 17) über ihren ersten 10m-Kugelstoß (10,26m) und auch die 7-11-Jährigen kämpften beim Ballwurf um jeden Meter.

Alle Ergebnisse

Das Sportforum hat nun Wettkampfpause bis zum 3. Januar 2021 (Hoyerswerdaer Neujahrslauf), Trainingspause natürlich nicht, denn Walker und Läufer des SC Hoyerswerda sind nach wie vor regelmäßig auf der Anlage aktiv.

Rosel Menzel

Foto: Gernot Menzel  (Louis Jäkel, VfL Spremberg)